Medizinbuddha Praxis

Die Praxis des Medizinbuddha ist in Zeiten der Krankheit sehr hilfreich, sei es eine eigene Erkrankung oder die anderer. Der blaue „Sangye Menla“, wie er auf Tibetisch genannt wird, vermittelt uns eine Vision von vollkommener geistiger Gesundheit verbunden mit körperlicher Gesundheit und Wohlbefinden.

Acharya Lama Sönam Rabgye Acharya Lama Sönam Rabgye · Dezember 15, 2021

Die Praxis des Medizinbuddha ist in Zeiten der Krankheit sehr hilfreich, sei es eine eigene Erkrankung oder die anderer. Der blaue „Sangye Menla“, wie er auf Tibetisch genannt wird, vermittelt uns eine Vision von vollkommener geistiger Gesundheit verbunden mit körperlicher Gesundheit und Wohlbefinden. Er zeigt uns das Prinzip des Universellen Mitgefühls und fördert so die Selbstheilungskräfte in allen Lebewesen. Den Medizinbuddha zu visualisieren befähigt den Geist dazu den Körper zu stärken, was zur Linderung und Überwindung von Krankheiten beitragen kann.

Freitag, 18. Februar
19:00 bis 20:30 Uhr Einführung

Samstag, 19. Februar
8:00 bis 8:30 Uhr Meditation
10:00 bis 11:30 Uhr Belehrung
15:00 bis 16:30 Uhr Belehrung

Sonntag, 20. Februar
8:00 bis 8:30 Uhr Meditation
10:00 bis 11:30 Uhr Belehrung

Englisch mit deutscher Übersetzung

Über den Lehrer / die Lehrerin

Acharya Lama Sönam Rabgye

Acharya Lama Sönam Rabgye ist seit 1999 einer der Resident-Lamas des Kamalashila Instituts. Er wurde in Nepal geboren und hat an der Karma Shri Nalanda Kloster-Universität in Rumtek/Sikkim studiert, um später im Karma Lekshey Ling Kloster in Kathmandu zu unterrichten. Sein wichtigster Lehrer, bei dem er Zuflucht nahm und ordiniert wurde, war der 3. Jamgön Kongtrul, Karma Chökyi Lodrö Senge. Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit besucht er buddhistische Zentren in ganz Europa und betreut die Kamalashila Stadtgruppen. Er ist kompetenter Lehrer der buddhistischen Philosophie und der Meditationspraxis von Sutra, Tantra und Mahamudra.

29 Kurse

Nicht eingeschrieben
67-150 €

Kurs Beinhaltet

  • 2 Lektionen