Die Kayas eines Buddha: Wie viele gibt es und wer hat sie?

In dem Kurs „Die Kayas eines Buddha“ lehrt Dr. Karl Brunnhölzl sehr anschaulich und übersichtlich die verschiedenen Darstellungen der Kayas.

Die Buddhakayas (Dimensionen des Erwachens) werden meist als das letztendliche Resultat des Mahayana-Pfades beschrieben: Der Ausdruck der Erkenntnis (Weisheit) der Natur des Geistes und der damit einhergehenden erleuchteten Aktivität (Mitgefühl).

In den Mahamudra und Dzogchen Traditionen, wie auch in einigen Dohas (Gesänge der Erkenntnis) der Mahasiddhas, werden die drei (oder mehr) Kayas aber auch als die bereits natürlicherweise vorhandenen Aspekte der Geist-Natur erklärt.

Karl lehrt auf Deutsch.

Über den Lehrer / die Lehrerin

Mitra Dr. Karl Brunnhölzl

Dr. Karl Brunnhölzl erhielt seine traditionelle Ausbildung als buddhistischer Lehrer und Übersetzer am Marpa Institute for Translators in Kathmandu. Darüber hinaus studierte er Tibetologie und Sanskrit and der Universität Hamburg und veröffentlichte zahlreiche Bücher und Übersetzungen. Auf Deutsch ist von ihm „Das Herzinfarkt-Sutra: Ein neuer Kommentar zum Herz-Sutra“ erschienen. Derzeit arbeitet er in Seattle, USA, für die Nalandabodhi Sangha von Dzogchen Pönlop Rinpoche, von dem Karl den Titel Mitra (Spiritueller Freund) erhielt.

3 Kurse

Nicht eingeschrieben
28 € - 70 €

Kurs Beinhaltet

  • 3 Lektionen