Current Status
Nicht eingeschrieben
Preis
ab 67 €
Get Started

Der Meditationsgesang des Mahasiddha Götsangpa (13. Jhd.) ist seit langem eines der Lieblings-Meditationsgedichte von Lama Sönam Rabgye. An diesem Wochenende wird er es deshalb gerne in Ausführlichkeit unterrichten, erläutern und dazu Meditationsanleitungen geben.

Man mag sich fragen, was denn diese “Sieben Verzückungen” oder “Freuden” sind? Sicherlich handelt es sich nicht um Kochrezepte. Ein Rezept für den Weg von Meditation und befreiender Einsicht sind sie jedoch schon. Es handelt sich um eine Reihe von tiefgründigen und unkonventionellen Empfehlungen für die Praxis der Shamatha-Geistesruhe- und Vipashyana-Einsichts-Meditation.


Hier ein Beispiel für eine der Verzückungen. Im Lied bzw. Gesang heißt es:

“Wenn mein Körper Anfällen von schmerzhafter Krankheit erliegt,
rechne ich nicht mit medizinischer Linderung.
Ich nehme dann die Krankheit selbst als Weg
und entferne durch ihre Kraft die Verdunkelungen, die mich blockieren.
Dann nutze sie, um die Qualitäten zu fördern, die es wert sind.
Wenn Krankheit ihr Haupt erhebt, ist das pure Freude!


Es geht also u.a. darum, wie man sich nicht den Leiden und Herausforderungen entzieht, die das Leben einem bietet, sondern mit diesen aus dem Inneren heraus freier und glücklicher zu werden.

Das besondere an diesem Wochenende wird jedoch, abgesehen von dem dann vorliegenden Text, sein, wie Lama Sönam diesen Text interpretiert und die teilnehmenden Schüler in eine Reflexion über dessen Bedeutung einbezieht.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Götshangpa_Gönpo_Dorje

Zeitplan:
Freitag, 7. Juni 2024
19:00 bis 20:30 Uhr Einführung

Samstag, 8. Juni 2024
08:00 bis 08:30 Uhr Meditation
10:00 bis 11:30 Uhr Belehrung
15:00 bis 16:30 Uhr Belehrung

Sonntag, 9. Juni 2024
08:00 bis 08:30 Uhr Meditation
10:00 bis 11:30 Uhr Belehrung

Englisch mit deutscher Übersetzung.

Zusätzlich verwendete Texte zur täglichen Praxis: PDF Download

Über den Lehrer / die Lehrerin

Acharya Lama Sönam Rabgye

Acharya Lama Sönam Rabgye ist seit 1999 einer der Resident-Lamas des Kamalashila Instituts. Er wurde in Nepal geboren und hat an der Karma Shri Nalanda Kloster-Universität in Rumtek/Sikkim studiert, um später im Karma Lekshey Ling Kloster in Kathmandu zu unterrichten. Sein wichtigster Lehrer, bei dem er Zuflucht nahm und ordiniert wurde, war der 3. Jamgön Kongtrul, Karma Chökyi Lodrö Senge. Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit besucht er buddhistische Zentren in ganz Europa und betreut die Kamalashila Stadtgruppen. Er ist kompetenter Lehrer der buddhistischen Philosophie und der Meditationspraxis von Sutra, Tantra und Mahamudra.

40 Kurse

Nicht eingeschrieben
ab 67 €